10 clevere Tipps für eine entspannte Advents-Zeit

Wir sagen dem Stress den Kampf an

Wir freuen uns schon sehr auf besinnliche Feiertage – und geben Stress dieses Jahr wirklich keine Chance mehr. Mit diesen 10 Tipps bewahren Sie auch in der hektischen Vorweihnachtszeit einen kühlen Kopf!

Füße warm halten
Unangenehm, wenn bei nass-kaltem Wetter die Zehen schnell auskühlen. Wechselbäder, Saunagänge und Sport regen wirksam die Durchblutung an. Wollsocken können Nässe gut aufnehmen, halten die Füße so trocken und warm. Bei Schuhen auf dicke Sohlen und ein gutes Innenfutter achten. Auch wohltuend: sich eine Fußmassage gönnen.

Weihnachtsstern schützen
Kaum ein Wohnzimmer zur Weihnachtszeit, in dem die Pflanze nicht für festliche Stimmung sorgt. Damit sie möglichst lange schön strahlt, vor Zugluft schützen und mit wenig Wasser (nicht zu kalt, am besten in Zimmertemperatur) immer nur leicht feucht halten, denn auf Staunässe reagiert sie sehr empfindlich. Gelb verfärbte Blätter sind ein Zeichen dafür, dass sie zu viel Wasser abbekommt.

Adventskranz frisch halten
Klar, wir wollen es im Wohnzimmer schön kuschelig haben. Doch warme Temperaturen machen den Adventskranz-Zweigen schnell zu schaffen. Damit die Nadeln nicht gleich rieseln, den Kranz täglich mit etwas Wasser besprühen und über Nacht auf dem Balkon oder der Terrasse lagern.

Weihnachtsgeschenke verschicken
Die Zusteller haben unterschiedliche Fristen für den Standardversand von Päckchen innerhalb Deutschlands: Bei DHL und GLS ist es der 21.12., bei Hermes und der DPD der 22.12. Aber: Die Firmen garantieren für nichts, deshalb lieber ein paar Tage früher losschicken. Den Versand-Status können Sie meist online einsehen.

Kekse haltbar machen
Vor dem Verpacken sollten sie völlig ausgekühlt und Verzierungen getrocknet sein. Am besten für jede Sorte eine eigene, große und gut verschließbare Dose nehmen. Bei Zimmertemperatur bleiben trockene Kekse so bis zu acht Wochen haltbar. Bei Lebkuchen einen Apfelschnitz auf Folie oben in die Dose geben, so bleibt er länger weich.

Geschenkpapier recyclen
Oft ist es ja viel zu schön, um es einfach wegzuschmeißen. Doch leider reißt man die Beschichtung meist mit ab, wenn man versucht, die Klebestreifen abzuziehen. Das können Sie verhindern, indem Sie vorher einmal bei geringer Hitze vorsichtig drüberbügeln. So lösen sie sich leichter.

Silberbesteck polieren
Schön, wenn es beim Festessen so richtig strahlt. Schade, wenn es anläuft. Dann eine Schüssel mit Alufolie auslegen, eine Prise Salz und warmes Wasser hineingeben und Besteck 15 Minuten darin liegen lassen. Anschließend noch mit einem Küchenhandtuch auf Hochglanz bringen.

Wachsflecken entfernen
Damit das möglichst schonend klappt, das Wachs kurz mit einem Föhn erwärmen und anschließend mit einem Küchentuch vorsichtig aufnehmen. Kleinere Kleidungsstücke, an denen Wachs anhaftet, kann man übrigens auch über Nacht einfrieren. Nach dem Auftauen am nächsten Tag lässt sich das Wachs dann ganz einfach abnehmen.

Backzutaten ersetzen
Butter: Je nach Teig schmeckt es mit Öl (ca. 80 Prozent der Butter-Menge), Margarine oder Joghurt. Zucker: 80 g Honig oder Ahornsirup statt 100 g Zucker. Eier: statt eines Eis eine halbe reife Banane, für feuchte Teige 60 bis 80 g Apfelmus. Backpulver: 5 g Natron und 6 EL Essig für 500 g.

Zeit sparen
Kaufen Sie Geschenke wenn möglich unter der Woche ein, dann ist es in den Läden ruhiger. Nutzen Sie den Verpackungsservice, den es in vielen Buchhandlungen und Kaufhäusern gibt. Und spannen Sie auch Ihre Kinder in die Vorbereitungen und Aufgaben im Haushalt mit ein: Das sieht das Christkind schließlich besonders gerne…

Extra-Tipp für Festtagsstimmung
Ob Päckchen packen, Plätzchen backen oder Weihnachtskarten schreiben - mit Musik macht doch alles gleich noch mehr Spaß. Bei dem Internet-Radiosender Weihnachtsmusik.fm können Sie sogar je nach Geschmack zwischen Hits aus Schlager, Pop, 80ern und vielen mehr wählen oder sich selbst mit Karaoke in Stimmung singen.