Liebling Handtasche - Die 7 besten Pflege-Tipps

Mit der richtige Pflege bleiben unsere Schätze lange schön

Ob zur Arbeit, zum Einkaufen oder auf die Party, Handtaschen sind unsere treuesten Begleiter und sind fast ein Stück von uns selbst. Und mit den richtigen Pflege-Tipps bleibt unser bestes Stück uns auch schön lange erhalten.

 

Wildleder 

Griffspuren und Flecken lassen sich mit Nubukbürsten oder Moosgummi-Schwämmen entfernen. Nicht zu fest rubbeln, sonst verfärbt das Leder. Und vor allem regelmäßig imprägnieren, dann haben Nässe und Schmutz keine Chance.

Leder

Wer sich über abgescheuerte Deckfarbe ärgert, sollte zur Sattelseife (gibt es im Sportgeschäft) greifen. Feucht aufschäumen, dann mit einem weichen Tuch nachwischen und trocknen lassen.

Stoff

Ein paar Tropfen mildes Waschmittel in eine Tasse lauwarmes Wasser geben, die Tasche sanft mit Mikrofasertuch abreiben.

Stroh

Eine Abreibung mit einem in Seifenlauge getränkten, feuchten Lappen entfernt Staub und Dreck. Zu nass darf das Geflecht aber nicht werden, sonst verformt es sich.

Plastik

Hier genügt eine sanfte Abreibung mit einer Lösung aus Wasser und Spülmittel. Silikonspray schützt vor Vergilben und sorgt nach dem Polieren mit einem weichen Tuch für Glanz.

Lack

Kleine Schrammen kann man mit einem weichen Radiergummi entfernen. Ansonsten regelmäßig mit Pflegebalsam, Babyöl oder Vaseline einreiben. Aber bitte gründlich nachpolieren, sonst kriegt das Outfit Flecken.

Ein Extra-Tipp für alle Taschen

Sollte Ihr Liebling mal richtig nass werden, dann stopfen Sie ihn mit saugfähigem Papier aus. Danach die Tasche mit dem Föhn trocknen (nicht zu heiß!), das verhindert Wasserränder.