Altes Brot verwerten: 3 Tipps, was Sie damit noch machen können

Bloß nicht wegwerfen!

Sie werfen altes Brot regelmäßig weg? Das sollten Sie nicht tun, denn man kann es noch prima verwerten. 3 Tipps, was Sie mit altem Brot machen können!

Ab in die Tonne – nur weil Brot nicht mehr knackfrisch ist? Das ist pure Verschwendung, die sogar noch Geld kostet. Aus altem Brot und Brötchen lässt sich nämlich noch so einiges machen, wie Sie gleich feststellen werden. Aber eines ist klar: Wenn Brot schimmelig ist, dann gehört es in die Bio-Tonne!

Altes Brot verwerten: 3 Tipps, was Sie damit noch machen können

1. Semmelbrösel – der Klassiker

Um Frikadellen zuzubereiten, Kuchenformen auszustreuen oder für eine Panade – Semmelbrösel gehören neben Mehl, Salz und Zucker zur Standardausrüstung in der Küche. Man kann sie fertig kaufen oder selber herstellen. Dazu gibt man hartes Brot und/oder Brötchen in eine Küchenmaschine oder zerreibt sie manuell mit einer Reibe. Das Tolle: So können Sie immer ihren eigenen Mix kreieren und die Brösel schmecken besser!

Haushaltstipp: Was Sie außer Geschirr alles in die Spülmaschine geben können

2. Brotchips selber machen

Wozu Geld für industriell gefertigte Brotchips ausgeben, wenn man sie ganz einfach selber machen kann? Dazu schneiden Sie altes Brot oder Brötchen in dünne Scheiben, legen sie auf einem Backblech aus und bestreichen sie mit Öl. Anschließend einfach etwas Meersalz und gern auch Kräuter darüberstreuen. Im Ofen bei ca. 180 Grad (160 Grad Umluft) ca. 10 bis 15 Minuten knusprig backen. Die Scheiben zwischendurch eventuell wenden. Tipp: Machen Sie gleich zwei Bleche fertig!

3. Tierfutter: Altes Brot spenden

Anstatt altes Brot an Spatzen, Enten oder Tauben zu verfüttern, was vielfach auch nicht erlaubt ist, können Sie altes Brot auch spenden. Abnehmer sind beispielsweise Tierhöfe, Tierparks oder auch Tierheime. Das Brot wird dann vollständig durchgetrocknet dort abgegeben – und die Einrichtungen freuen sich über die nette Tierfutterspende.

Haushaltstipps: Wofür Sie Geschirrspül-Tabs noch verwenden können