Mundkrankheiten: Wenn der Mundraum Alarm schlägt

Tipps und Tricks für die Mundpflege

Mundkrankheiten: Wenn der Mundraum Alarm schlägt

Von Aphten über Mundgeruch bis hin zu Parodontitis, Warzen und Zahnfehlstellungen — Mundkrankheiten sind so vielfältig wie ihre Ursachen. Sie sind in den meisten Fällen ziemlich unangenehm, aber oftmals auch recht gut behandelbar. Alles zur perfekten Mundpflege, sodass Ihr Mundraum gar nicht erst erkrankt, lesen Sie auf Idee für mich.

Mundkrankheiten: Ursachen und Formen

Zu Mundkrankheiten, etwa Entzündungen der Mundhöhle, an den Zähnen oder im Kiefer, kann es kommen, wenn die Mundflora aus dem Gleichgewicht geraten ist. Die Symptome der Erkrankungen sind dabei ganz unterschiedlich, in den meisten Fällen gehen sie allerdings mit Schmerzen einher. Besonders häufig treten Mundkrankheiten bei älteren Patienten auf, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Das körpereigene Schutzsystem funktioniert dann nicht mehr ordnungsgemäß und Mikroorganismen, Viren und Fremdstoffe werden nicht mehr gänzlich abgewehrt. So kann es etwa zu Entzündungen des Mundraums, der Schleimhaut des Zahnfleischs, der Lippen, der Mandeln oder der Zunge kommen. Diese äußern sich meist in Form kleiner, weißer Bläschen, den sogenannten Aphten. Diese sind vor allem schmerzhaft.

So werden Mundkrankheiten therapiert

Während einige Mundkrankheiten, so etwa Aphten und Herpes, von selbst abheilen, muss bei anderen Formen eine ärztliche Therapie helfen. So können etwa im Falle von Parodontitis und Zahnfehlstellungen nur Zahnmediziner helfen. Auch belegte Mandeln können in den meisten Fällen nur mit einer medikamentösen Therapie geheilt werden. Ob die Einnahme eines Antibiotikums notwendig ist, entscheidet der behandelnde Allgemeinmediziner.

Gewissenhafte Mundpflege kann helfen

Was können wir selber gegen Mundkranheiten tun? Eine gewissenhafte Mundpflege ist da A und O in Sachen Vorbeugung. Hierzu gehören sowohl eine regelmäßige Zahnreinigung als auch die Zahnfleisch- sowie die Zungenpflege.

Mundgeruch? Was Sie wissen müssen und dagegen tun können!

16.05.2019

Wer kennt das nicht, nach einem Abend mit Tapas oder beim Griechen, kann es schon mal zu Mundgeruch kommen. Das ist äußerst unangenehm für das Gegenüber.

Symptom-Anzeiger Zunge: Krankheiten auf einen Blick erkennen

03.05.2019

Das Organ spricht Bände: Anhand von Farbe und Zustand weiß der Arzt sofort, was Ihnen fehlt.

Was tun gegen Mundtrockenheit?

11.09.2017

Bei Stress oder Aufregung bekommen wir einen trockenen Mund. Das geht vorüber. Bei vielen Menschen ist die Trockenheit im Mund aber ein Dauerzustand.

Was hilft gegen Aphten?

31.07.2017

So gut wie jeder leidet einmal in seinem Leben daran, und manche Menschen trifft es immer wieder - vor allem Frauen.

Neue Methoden der Parodontitis Therapie

11.01.2017

Mehr als die Hälfte der Bundesbürger leidet daran, und sogar bei der Eismumie Ötzi konnte sie nachgewiesen werden: Parodontitis.

Was hilft gegen Herpes?

15.08.2016

Fast jeder trägt den Virus in sich. Ein Mittel gibt es noch immer nicht dagegen. Nur die Herpes-Symptome lassen sich gut behandeln. Was hilft also gegen Herpes?

Schmerzhafte Aphten: Behandlung, Ursachen und effektive Vorbeugung

21.07.2016

Aphten sind Entzündungen in der Mundschleimhaut, die immer harmlos, dabei aber leider sehr schmerzhaft sind. Die Aphten Behandlung zielt daher darauf ab, die Symptome zu lindern.

Volkskrankheit Parodontose: Vorbeugen ist ein Muss!

07.07.2016

Sie ist tückisch, denn sie kommt schleichend, und sie kann jeden treffen: Parodontitis, im Volksmund Parodontose genannt, ist die neue Volkskrankheit.

Knackpunkt Kieferknacken – Was Schmerzen und Geräusche bedeuten

17.06.2016

Beim Kauen, Sprechen und Schlucken müssen Zähne, Kiefergelenke und Muskeln gut zusammenarbeiten. Manchmal klappt das nicht mehr – die Folge ist Kieferknacken.

Sagen Sie doch mal Aaahhh … Was die Zunge verrät

23.02.2016

Blass und rosa sieht sie aus, wenn sie gesund ist. Veränderungen können Krankheits-Zeichen sein. Wir verraten Ihnen, was man Ihnen alles an der Zunge ablesen kann.