Abnehmen im Winter: Sagen Sie dem Speck adieu

01. Januar 2016
Mit Chili können Sie Hunger begegnen Harzer Käse lässt sich bestens als Sattmacher einsetzen Bevor Sie Ihren Heißhunger-Attacken erliegen, trinken Sie ein großes Glas Wasser

Die Weihnachtsgans ist längst gegessen und der Alltag hat uns wieder. Nur einer ist uns treu geblieben: Der Winterspeck, der geht nicht weg. Doch es gibt ein paar Tricks, die die Pfunde zum Schmelzen bringen und das Abnehmen im Winter erleichtern.

Abnehmen im Winter: Morgens immer essen – am besten Harzer Käse

Das Frühstück niemals ausfallen lassen: Wer morgens nichts isst, bekommt später Heißhunger-Attacken, die oftmals im Verzehr von Dickmachern enden. Daher ist es besser, morgens eine ordentliche Grundlage zu schaffen. Abnehmen im Winter ist meistens schwerer als im Sommer. Der Körper ist auf „gemütlich“ programmiert, zieht das Sofa dem Fitnessstudio vor.

Harzer Käse, Dein Freund und Helfer: Der fettarme „Stinkekäse“ ist geschmacklich zwar nicht jedermanns Sache, ist aber ein Verbündeter, wenn es ums Abnehmen geht: 100 g des Stinkekäses haben nur 125 Kalorien und nur 0,7 g Fett, aber sagenhafte 30 g Eiweiß. Diese Fitness-Bombe lieben auch die Sportler, denn Eiweiß hilft beim Muskelaufbau und Fettabbau. Der Harzer Käse ist zudem ein wertvoller Calcium-Lieferant, gut für Knochen, Zähne und Muskeln. Darüber hinaus hat er Vitamin B vorzuweisen, das stärkt die Nerven.

Wasser marsch: Warmes Wasser macht uns satt

Trinken Sie bei Heißhunger-Attacken und vor jeder Mahlzeit warmes Wasser in kleinen Schlucken. Das warme Wasser füllt nicht nur den Magen und macht vorübergehend satt, sondern reinigt auch den Körper und befreit ihn von Giftstoffen.

Lassen Sie sich Zeit beim Essen: Ein Sättigungsgefühl tritt erst nach rund 20 Minuten ein. Wenn Sie zu schnell schlingen, sagt der Körper viel zu spät Bescheid, dass er längst satt hat. Überflüssige Kalorien lassen sich durch langsames Essen vermeiden.

Abnehmen im Winter: Chili hilft bei der Fettverbrennung

Chili heizt ein: Die Substanz Capsaicin ist für die Schärfe verantwortlich und in der Lage, die Wärmeproduktion des Körpers um 25 Prozent zu erhöhen. Der Anstieg der Körpertemperatur muss durch Schwitzen wieder ausgeglichen werden. Dafür verbraucht der Körper Energie und verbrennt dabei Fett. Chili ist daher der Fettkiller und erleichtert das Abnehmen im Winter.

Themen