Bratapfel einfach selber machen: Der Klassiker neu interpretiert

So schnell zaubern Sie den leckeren Weihnachtsschmaus

23. Dezember 2016

Hmmm, wie das duftet! Bratäpfel gehören genauso zur Weihnachtszeit wie Lebkuchen, Glühwein und Christbaumschmuck. Wir haben den aromatischen Klassiker neu interpretiert und verraten Ihnen hier das leckere und ganz einfache Rezept.

 

 

Schnell und einfach: Bratapfel-Rezept zum Selbermachen

Spontan haben sich Gäste zum Adventskaffee angekündigt und Sie haben keine Zeit mehr, etwas Aufwendiges zu backen? Unsere Apfelküchlein im Apfel lassen sich nicht nur in Nullkommanichts zubereiten, Sie brauchen dafür auch lediglich ein paar Äpfel und Nüsse, Zimt, Zucker, Ahornsirup und Mürbeteig.

Hmm, das ist der Duft von Weihnachten

Und während der leckere Adventsschmaus im Ofen backt, werden Ihre Gäste von dem himmlischen Duft nach Weihnachten empfangen. So kann der perfekte Vorweihnachtsabend beginnen.

Wie Sie die neue Version des Bratapfels einfach selber machen, erklären wir Ihnen Schritt für Schritt:

  1. Oberes Viertel des Apfels abschneiden. Dann den Apfel z. B. mit einem Eislöffel aushöhlen und den Inhalt (ohne die Kerne) in eine Schüssel geben.
  2. Zucker, Zimt und Walnüsse sowie etwas Ahornsirup hinzufügen und alles verrühren.
  3. Die ausgehöhlten Äpfel damit befüllen. 
  4. Mürbeteig in schmale Streifen schneiden und in Gitterform über die Öffnung des Apfels legen.
  5. Mit geschmolzener Butter bepinseln und etwas Zucker und Zimt darüber streuen.
  6. Bei 200°C Umluft etwa 30 Minuten in den Ofen schieben.
     
Artikel enthält Affiliate-Links