Heißen Sie das Glück willkommen und lassen Sie es herein

Unsere Glücksexpertin rät

Am 20. März ist nicht nur Frühlingsanfang, wir feiern auch noch den internationalen Tag des Glücks! Wie wir von nun an jeden einzelnen Tag unser Glück genießen, weiß unsere Expertin Dr. Sandra Boltz und verrät uns tolle Tipps.

Das Jetzt bewusst wahrnehmen

„Wenn ich erst mal im Urlaub bin, mein Wunschgewicht erreicht habe, die größere Wohnung habe....dann werde ich so richtig glücklich sein." Kennen Sie das? Andauernd verschieben wir das Glücklichsein in die Zukunft, ständig planen wir den nächsten Moment, in der Erwartung, dass von da an alles besser sein wird. Doch wir leben jetzt. Und genau dieses Jetzt gilt es bewusst wahrzunehmen. Sonst verpassen wir den Augenblick, in dem wir uns gerade befinden.

Also schauen wir hin, was heute alles Gutes um uns herum ist und wofür wir heute dankbar sein können. Und zwar den großen als auch den kleinen positiven Dingen in unserem Leben. Ganz allgemein dankbar dafür zu sein, was wir haben, auch wenn unser Leben nicht zu hundert Prozent perfekt ist.

Das Glück ist vielleicht schon längst da

All die kleinen Geschenke, die uns den ganzen Tag über begegnen und begleiten. Wir müssen sie nur in unser Bewusstsein lassen. Denn das Glück ist vielleicht längst schon da, im Lachen unserer Kinder, dem duftenden Kuchen, der uns geglückt ist oder dem Gefühl, von der Sonne geweckt zu werden.

Genießen wir ganz bewusst die Glücksgefühle der kleinen Momente. Ein liebes Wort, ein Lächeln, der strahlend blaue Himmel, erfreuen wir uns daran und kosten es aus, und zwar im gegenwärtigen Moment.

Was macht uns glücklich und zufrieden?

Die Glücksforschung bezeichnet das Glück als „subjektives Wohlbefinden“. Das heißt, Glück bedeutet für jeden Einzelnen etwas anderes. Schauen wir also öfter mal in uns und achten darauf, was uns gut tut und zufrieden macht.

Nehmen wir mit allen Sinnen das wahr, was nun gerade um uns ist. Was sehen wir? Was hören wir? Was fühlen wir? Was ist an Gutem alles da?

Heißen wir das Glück mit offenen Armen willkommen und lassen es herein - jetzt!