Wenn die Partnersuche nicht klappt: „Hilfe, ich finde keinen Mann!“

Wird es immer schwerer, den Richtigen zu finden?

Lust auf Liebe und eine erfüllte Beziehung? Mit der passenden Strategie finden Sie jetzt schneller das große Glück zu zweit.

Das tut schon weh, wenn ein Date nicht so läuft wie erhofft. Oder man manchmal das Gefühl hat, wohl nie den Traummann zu finden. Die Partnersuche kann auch unkompliziert zum Erfolg führen. Aber wie? Buchautorin Andrea Micus weiß, wie es geht.

Ziele statt Wünsche: Nie mehr planlos vorgehen 

Übernehmen Sie Verantwortung für Ihr Glück. Wenn Sie wirklich einen Partner haben möchten, müssen Sie das als festes Ziel vor Augen haben. Sagen Sie laut und deutlich: „Ich suche einen Mann!“ Und dann stellen Sie einen konkreten Plan auf, wie und wo Sie das erreichen wollen. In einem Sportverein, über ein Online-Portal? Bitten Sie auch Freunde, Sie dabei zu unterstützen.

Neues Selbstbild: Eigene Stärken kennen und nutzen

Lösen Sie sich von dem, was in der Vergangenheit war. Stellen Sie das Bild, das andere von Ihnen haben, Ihrer eigenen Wahrnehmung gegenüber. Passen beide zusammen? Listen Sie Ihre Talente und typische Verhaltensweisen auf. Seien Sie dabei liebevoll und ehrlich zu sich. Überlegen Sie, wer Sie wirklich sind – und gehen Sie dann mit neuem Selbstbewusstsein auf die Suche.

Kein Supermann: Immer schön realistisch bleiben

Träumen ist nicht verboten, führt aber selten konkret zu etwas. Wer mit zu hohen Erwartungen auf Männerfang geht, wird schnell enttäuscht werden. Überlegen Sie stattdessen, warum es in früheren Beziehungen nicht geklappt hat. Und welche Eigenschaften die Männer hatten, mit denen Sie sehr glücklich waren. Formulieren Sie realistisch, welchen Typ Mann Sie nun an Ihrer Seite haben möchten.

Kompromissbereitschaft: Aufgeschlossen sein

Sie wünschen sich einen Partner, der sich Ihren Gewohnheiten und Vorlieben komplett anpasst? Das ist ziemlich viel verlangt – und verbaut Ihnen die spannende Chance, sich auf jemanden mit neuen Eigenarten und Angewohnheiten einzulassen. Notieren Sie, bei welchen Themen Sie aufgeschlossen wären. Käme vielleicht auch eine Pendelbeziehung infrage? Und schon hat sich Ihr Suchradius erweitert.

Gelassenheit: Ganz locker an das Date herangehen

Der richtige Ort kann ein kleines Café sein – ein Platz, an dem Sie sich wohl fühlen und sich gut unterhalten können. Seien Sie offen für das, was passiert, und verstellen Sie sich nicht. Small Talk zum Einstieg ist super, aber vergessen Sie nicht, dass Sie hier jemanden näher kennen lernen wollen. Fragen Sie ruhig nach persönlichen Erlebnissen, Wünschen und Zielen. Seien Sie genauso offen, lächeln Sie, und suchen Sie Blickkontakt.

Bei Rückschlägen: Bloß nicht zu schnell aufgeben

Enttäuschungen hinterlassen Spuren – klar. Ignorieren Sie das nicht. Verwöhnen Sie sich mit schönen Dingen, tun Sie etwas, dass Sie aufbaut und Ihnen neue Kraft gibt – eine bessere Alternative, als sich ins Schneckenhaus zurückzuziehen. Lernen Sie aus der Erfahrung. Und machen Sie weiter. Mit neuem Wissen und Optimismus. Sehen Sie die Partnersuche nicht als notwendiges Übel an, sondern als das, was es wirklich ist: ein spannender Lebensabschnitt, der Sie bereichert.

Mehr dazu lesen Sie in Andrea Micus' unterhaltsamem Ratgeber für Single-Frauen: „Hilfe, ich finde keinen Mann!"

Themen