Apfelallergie: Diese Sorten sind bekömmlicher

Je mehr Polyphenole, desto verträglicher

Frisch, knackig und verführerisch lassen einem die Äpfel in den Obststiegen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Doch manchen Menschen bleibt der fruchtig-frische Biss im Halse stecken: Schwellungen in Mund und Rachen, Juckreiz oder Atemwegsproblemen machen ihnen nach wenigen Minuten zu schaffen. Schätzungsweise zwei bis vier Millionen Menschen leiden an einer Apfelallergie.

Ausschlaggebend für Apfelallergie: bioaktive Substanzen

Wie man am Institut für Lebensmitteltechnologie in Ostwestfalen-Lippe zusammen mit der Berliner Charité herausfand, spielen Polyphenole bei Äpfeln eine Schlüsselrolle. Dabei handelt es sich um bioaktive Abwehrstoffe der Frucht, die antioxidativ wirken und Einfluss auf Farbe, Aroma und Säuregehalt haben. Alte traditionelle Sorten sind besonders gute Lieferanten dieser gesunden Substanzen und daher verträglicher als viele Neuzüchtungen wie Golden Delicious, Granny Smith oder Pink Lady, die weniger Polyphenole enthalten.

Weniger Beschwerden durch allergen-arme Äpfel

Es lohnt sich für Allergiker, die alten Sorten mal auszuprobieren: Durch das regelmäßige Essen allergen-armer Äpfel ist es möglich, die Beschwerden zu reduzieren und auch resistenter gegen Problemäpfel zu werden. Von vielen Allergikern gut vertragen wird „Santana“ (in Bio-Läden), eine Kreuzung aus Elstar und Priscilla. Eine Sorten-Liste findet sich unter: www.bund-lemgo.de

Unterschied Kreuzallergie und Fructose-Intoleranz 

Treffen tut es vor allem Heuschnupfen-Patienten: Sie entwckeln zu ihrer Allergie auf Pollen zusätzlich eine Kreuz-Allergie. Die entsteht, weil die Allergene in Baumpollen wie Birke Ähnlichkeiten mit den Proteinstrukturen in Äpfeln aufweisen. Rebelliert hingegen der Magen nach dem Genuss von Äpfeln, liegt vermutlich eine Intoleranz auf Fructose, also den Fruchtzucker, vor.

Alte, bekömmliche Sorten

Diese ursprünglichen Sorten sind besonders verträglich:

  • Alkmene
  • Berlepsch 
  • Boskoop
  • Eifeler Rambur
  • Goldparmäne
  • Gravensteiner
  • Kaiser Wilhelm
  • Rubinette
  • Prinz Albrecht von Preußen
  • Weißer Winterglockenapfel

Das könnte Sie auch interessieren:

Gesund und lecker: Apfelsorten in der Übersicht
Weizenunverträglichkeit: 5 Alternativen für Allergiker
Allergiebehandlung: Expertentipps gegen die Beschwerden
Hilfe, warum habe ich plötzlich eine Möhrenallergie

Themen