Allergie: Von Heuschnupfen und anderen Unverträglichkeiten

Wie Sie mit allergischen Reaktionen im Alltag umgehen können

Brünette Frau vor gelben Blüten putzt sich die Nase

Für den einen sind es die Pollen, für den anderen bestimmte Lebensmittel und für wieder einen anderen die Hausstaubmilben oder Tierhaare, die eine Allergie auslösen können. Ob Heuschnupfen oder Intoleranzen - auf Idee für mich finden Sie alles Wissenswerte zum Thema Allergien von Symptomen bis zur Therapie.

Ursachen und Auslöser für Allergien

Von Februar bis September ist Heuschnupfenzeit. Viele Betroffene leiden bereits Anfang des Jahres unter der Allergie, wenn Erle und Haselnuss als erste Bäume ihre Pollen fliegen lassen. Die Zahl der Betroffenen in Deutschland ist hoch: Rund 15 Prozent der Erwachsenen und etwa zehn Prozent der Kinder haben Heuschnupfen. Aber auch Lebensmittel, Tierhaare oder Hausstaub können eine allergische Reaktion auslösen. Das Immunsystem reagiert dann überempfindlich auf eigentlich ungefährliche Umweltstoffe. Vom Abwehrsystem werden Antikörper gegen diese so genannten Allergene produziert. So werden die Eiweiße vor allem in Pollen, die vom Wind weitergetragen werden, vom Immunsystem als schädliche Erreger eingestuft. 

Allergische Reaktionen

Die Symptome bei Allergien sind meist eine ständig laufende oder verstopfte Nase, Niesanfälle sowie juckende, tränende, gerötete und brennende Augen. Ähnlich wie bei einer richtigen Erkältung können aber auch ein schwerer Kopf oder gar Fieber als allergische Reaktion auftreten. Bei etwa 8,6 Prozent der Deutschen hat die Allergie sogar durch Pollen verursachtes Asthma zur Folge.

Was tun bei einer Allergie?

Eine Allergie kann sich über viele Jahre hinweg entwickeln. Ein sicheres Vorbeugen ist daher nicht möglich. Wer unter allergischen Reaktionen leidet, sollte sich jedoch vom Allergologen testen lassen, um den möglichen Auslöser auszumachen und die Allergie richtig zu behandeln. Mit den entsprechenden Medikamenten können die Symptome gelindert werden. Eine Hyposensibilisierung kann die Allergie im besten Fall gänzlich beseitigen. Die wichtigsten Fakten und Tipps rund um das Thema Allergie finden Sie auf Idee für mich.

Weizenunverträglichkeit: 5 Alternativen für Allergiker

18.10.2019

Magenschmerzen, Krämpfe, Übelkeit und Hautausschlag sind nur einige Symptome, die eine Weizenunverträglichkeit auslösen kann.

Sonnenallergie: Was tun wenn's juckt und brennt

11.07.2019

Medizinisch gesehen existiert sie gar nicht, die Sonnenallergie. Jedenfalls nicht im fachlichen Sprachgebrauch.

Pollen-Allergie: Was bei Heuschnupfen hilft

22.05.2019

Für viele Menschen mit Pollen-Allergie geht es bereits ab Februar

Weizenallergie: Symptome, Ursachen und Therapie

17.05.2019

Wenn es nach dem Verzehr eines Stück Brots verdächtig im Darm grummelt, könnte eine Weizenallergie vorliegen. Die Symptome sind dabei vielfältig, meist aber ziemlich schmerzhaft.

Allergie-Alarm: Was hilft gegen Heuschnupfen?

25.04.2019

Der Frühling ist da! Und das beweist nicht mehr nur der Kalender sondern auch das Wetter. Die Natur ist erwacht, und erste Pflanzen zeigen ihre Blüten.

Allergien im Frühjahr: Wenn plötzlich alles juckt!

09.04.2019

Frühlingsbeginn – die meisten von uns freuen sich über mildere Außentemperaturen, längere Tage und das bunte Erwachen der Natur. Etwa ein Viertel der Deutschen sieht das anders.

Schluss mit Niesen: Die besten Mittel gegen Heuschnupfen

13.03.2019

Sobald die ersten Gräser, Sträucher, Blumen und Bäume blühen, beginnt bei Pollenallergikern

Apfelallergie: Diese Sorten sind bekömmlicher

11.02.2019

Frisch, knackig und verführerisch lassen einem die Äpfel in den Ob

Histamin- und Fruktoseintoleranz: Symptome, Behandlung und Ernährung

06.09.2018

Rotwein und Käse – für die meisten eine köstliche Kombi. Anders, wenn man unter einer Histaminunverträglichkeit leidet.

Allergiebehandlung: Expertentipps gegen die Beschwerden

04.05.2018

Es ist das Volksleiden unseres Jahrhunderts. Immer mehr Menschen reagieren mit Niesen, Schnupfen und roten Augen auf Pollen, Tierhaare oder Hausstaubmilben.

Hausstauballergie: Was Milben-Allergiker wissen müssen

31.01.2018

Bildet sich auf Möbeloberflächen oder Deko-Objekten eine hellgraue Staubschicht, stört das nicht nur reinliche Hausfrauen und Hausmänner.

Hausstauballergie: Symptome, Auslöser und Behandlung

29.11.2017

Sie zählt zu den häufigsten Allergien - schon jeder zehnte Deutsche leidet daran. Und jetzt im Winter wird es wieder besonders schlimm. Die Hausstauballergie-Symptome ähneln denen einer Erkältung.

Hausstaub-Allergie: Ordentliche Menschen leiden schlimmer!

21.11.2017

Eine ständig laufende Nase, immer wieder Niesanfälle und juckende Augen — etwa ein Zehntel der Deutschen reagiert allergisch auf Hausstaub.

Aufs Älterwerden freuen: Was mit den Jahren besser wird

14.08.2017

Das Alter ist eine Zeit, die keiner herbeisehnt.

Urtikaria: Therapie und Symptome der Kältekrankheit

11.08.2017

Sie ist zwar keine klassische Allergie, die Symptome sind aber entsprechend. Einige Menschen reagieren auf Kälte, indem die Haut juckt, gerötet ist und teilweise sogar Quaddeln bildet.

Studie zeigt: Glutenfrei ist nicht unbedingt gesund

17.05.2017

Wer nicht an Zöliakie leidet, sollte sich besser ganz normal ernähren. Denn wie neue Studienergebnisse zeigen, ist der Verzicht auf Gluten nicht unbedingt gesünder. 

Erwiesen: Hunde schützen vor Asthma

02.05.2017

Dass in jedem zweiten deutschen Haushalt ein Hund lebt, hebt nicht nur die Laune der menschlichen Mitbewohner. Die Vierbeiner schützen auch Kinder, die mit ihnen aufwachsen, vor Asthma.

Hilfe, warum habe ich plötzlich eine Möhrenallergie?

04.01.2017

Als die Symptome das erste Mal auftraten, konnte sich Britta (25) keinen Reim darauf machen. Die Magenkrämpfe bezog sie erst einmal nicht auf den zuvor gegessenen Karottensalat.

Hausstauballergie: Werden Sie frühzeitig aktiv

30.12.2016

Nur ein kleiner Schnupfen, eine Allergie gegen Hausstaub oder vielleicht sogar schon eine Vorstufe von allergischem Asthma?

Mittel gegen Hausstaubmilben: Endlich wieder frei durchatmen!

12.11.2016

Werden Sie morgens von Niesattacken geplagt? Kennen Sie Symptome wie Fließschnupfen, gerötete Augen und Husten? Erkältung kann es nicht sein, denn die Beschwerden lassen im Laufe des Tages nach.