Die Venen stärken: Die besten Übungen für zwischendurch

So bleiben Ihre Beine gesund und fit

Venen stärken geht ganz leicht im Alltag. Nur ein paar Minuten am Tag für gesunde Beine: Mit diesen Übungen machen Sie Ihre Gefäße und Muskeln schnell fit.

Waden-Massage

Bringt die Durchblutung in Schwung und hilft, die Venen zu stärken: Idealerweise setzt man sich dafür entspannt hin und knetet die Unterschenkel für 5 Min. kräftig durch. Auch gut: mit einem Massageroller (Fachhandel) von unten nach oben und umgekehrt die Beine massieren.

Aqua-Gymnastik

Der Druck im Wasser ist ähnlich wie der von Kompressionsstrümpfen, das Blut kann schneller durch die Venen fließen. Fast alle örtlichen Schwimmbäder bieten Aqua-Gymnastik mit einem speziellen Venentraining an.

Radfahren

Legen Sie die Arme neben den Rumpf. Heben Sie nun die Beine hoch, und ziehen Sie dann die Knie so weit wie möglich an die Brust heran. Fahren Sie jetzt fünf Minuten mit gestreckten Fußspitzen Fahrrad in der Luft, vorwärts und rückwärts. Das stärkt die Durchblutung und Muskeln.

Füße hoch

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Beine schwer und müde sind, einfach mal die Füße hochlegen. Das entlastet die Venenklappe, denn diese Stellung erleichtert den Rückfluss des venösen Blutes zum Herzen und lässt die Beschwerden schnell wieder abklingen. Zusätzlich können Sie mit den Füßen kreisen, das stärkt die Venenpumpe.

Wechselgüsse

In der Dusche oder Wanne den warmen Wasserstrahl vom Fuß am rechten Bein außen bis zum Oberschenkel führen und auf der Innenseite zurück, dann mit kaltem Wasser wiederholen. Das Bein wechseln – insgesamt drei Mal wiederholen.

Das könnte Sie auch interessieren:
Beine in Bestform: Neue Hilfe für Venenerkrankungen
Schöne Beine: Was hilft gegen Krampfadern und Besenreiser
Warum Wechselduschen so gesund sind
Bindegewebe stärken: Die Beine in Bestform
Hallo Sommer! Tolle Beine ab 40
 

Themen