Wie reklamiere ich richtig?

Die wichtigsten Fragen und Antworten

05. Mai 2017

Ärgerlich, wenn mit einer Ware oder Dienstleistung etwas nicht so klappt wie gewünscht. Das müssen Sie aber nicht hinnehmen. Egal, ob zu Hause, unterwegs oder im Urlaub – wenn Sie mit bestimmten Produkten oder dem Service unzufrieden sind, gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich zu wehren. So reklamieren Sie richtig.

Wie gehe ich am besten vor, wenn neue Ware kaputt ist?

Wenden Sie sich sofort an den Händler, und bringen Sie den Einkauf zurück. Sie dürfen dann zwischen Reparatur und einem Ersatz-Produkt wählen. Der Händler muss allerdings kein Geld zurückzahlen.

Was kann ich tun, wenn die Handwerker pfuschen? 

Ist bei der Abnahme einer Leistung diese nicht so wie gewünscht, setzen Sie dem Betrieb schriftlich eine Frist, um den Schaden auszubessern – 14 Tage. Werden innerhalb dieser Frist Mängel nicht behoben, dürfen Sie einen anderen Betrieb beauftragen – auf Kosten der Pfusch-Firma. Wichtig: Machen Sie als Beweis immer Fotos.

Was gilt, wenn der Friseur die Haare verschneidet?

Sind die Haare verschnitten oder verfärbt, muss der Friseur nachbessern. Sie möchten ihn nicht mehr an Ihre Haare lassen? Dann muss er Ihnen einen anderen bezahlen. Im schlimmsten Fall, etwa wenn Ihr Friseur die Farbe falsch dosiert und sie Ausschlag bekommen, können Sie Schmerzensgeld fordern.

Im Restaurant schmeckt das Essen nicht – was nun?

Sind die Nudeln versalzen, ist die Pizza verbrannt oder die Suppe zu kalt, dürfen Sie eine neue Portion fordern. Schmeckt die auch nicht, müssen Sie nicht bezahlen. Was aber natürlich nicht geht: erst alles aufessen und sich dann beschweren. Das wirkt unglaubwürdig.

Die Veranstaltung fällt aus – worauf habe ich Anspruch? 

Wenden Sie sich an den Ticketservice oder direkt an den Veranstalter. Sie müssen das Geld zurückzahlen – Karten für einen neuen Termin müssen Sie nicht annehmen. Will der Veranstalter nicht zahlen, setzen Sie schriftlich eine Frist zur Erstattung. Gibt es immer noch kein Geld, hilft ein Mahnbescheid.

Was mache ich, wenn das Hotelzimmer mangelhaft ist?

Beschweren Sie sich noch im Urlaub sofort an der Rezeption, und verlangen Sie ein neues Zimmer. Rufen Sie auch Ihren Reiseveranstalter an und erzählen von den Mängeln, am besten machen Sie zusätzlich Fotos. Wenn Sie wieder zu Hause sind, melden Sie sich erneut bei dem Reiseveranstalter und fordern Geld zurück. Die Höhe ist individuell, Beispiele finden Sie im Netz unter www.reisemangel.de

Ware wird zu spät geliefert – welche Regelung gilt?

Wird ein fest vereinbarter Termin nicht eingehalten, setzen Sie dem Händler schriftlich eine Frist, und erklären Sie, dass Sie sonst vom Kaufvertrag zurücktreten. Liefert er nicht, brauchen Sie nicht zu zahlen. Müssen Sie die Ware nun woanders teurer kaufen, können Sie sogar Schadenersatz einfordern.

Ihr Recht bei Arztfehlern

Hat etwa Ihr Zahnarzt eine Krone falsch angepasst, muss er eine neue anfertigen lassen. Ist der Fehler gravierender, darf ein anderer Arzt nachbessern. Sie können auch Schadenersatz und Schmerzensgeld fordern: außergerichtlich über ein Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) oder mit einem Rechtsanwalt vor dem Zivilgericht. Wichtig ist: Bei leichten Fehlern müssen Sie beweisen können, dass der Arzt Schuld an Ihren Beschwerden hat. Deshalb sollten Sie Ihr Recht in Anspruch nehmen, die Behandlungsdokumente einzusehen. Machen Sie sich Kopien, und bewahren Sie die Papiere auf.

Themen