Strahlender Teint: So klappt’s mit dem perfekten Glow

Du strahlst ja so!

Wenn Sie morgens in den Spiegel schauen, sehen Sie müde aus? Strahlender Teint - Fehlanzeige? Nicht mehr lange! Die kalte Jahreszeit hat ihre Spuren hinterlassen und lässt unsere Haut oft fahl und grau aussehen. Zeit für den perfekten Glow. Mit diesen Tipps wird Ihre Haut schon bald wieder strahlen wie frisch von der Sonne geküsst.

Selbst ein fahler oder müder Teint lässt sich im Nu aufmuntern. Wie Sie mit kleinen Tricks große Effekte erzielen können, zeigen wir Ihnen hier – und das ist auch für Ungeübtere wirklich ganz leicht nachzumachen. Wow!

Strahlender Teint wie im Sommer dank Selbstbräuner

Bye-bye, grauer Winterschleier! Um den Frühling einzuläuten, eignet sich Selbstbräuner fürs Gesicht und den Body ideal. Toll sind die neuen Produkte, die langsam über mehrere Tage eine sanfte Bräune aufbauen. So kann man schauen, ob man noch mehr davon benötigt oder nicht. Die Texturen müffeln unangenehm und hinterlassen eine orange Farbe? Das war gestern. Heute muss niemand mehr wie Donald Trump aussehen, und moderne Texturen riechen allesamt wunderbar und gar nicht mehr künstlich. 

Wichtig: Vor dem Auftragen die Haut peelen, aber darauf achten, dass es kein öliges Produkt ist, das hinterlässt nämlich in Kombination mit Selbstbräuner unschöne Schlieren auf der Haut. Wer unerfahren ist, greift am besten zu einer graduellen Formel, bei der sich die Bräune langsam von Mal zu Mal aufbaut – so kann man den finalen Farbton besser regulieren, und das Ergebnis wirkt natürlicher. Innovative Gesichtssprays werden einfach bei geschlossenen Augen aufgesprüht, der feine Nebel zieht schnell ein, und am nächsten Morgen hat man eine tolle, zarte Bräune im Gesicht. Und man muss sich danach nicht mal die Hände waschen.

 

 

Teint veredeln mit Bronze-Puder

Unkompliziert und schnell einen „Wie von der Sonne geküsst“-Look zaubern: Bronze-Puder ist das magische Talent, das uns im Nu erholt aussehen lässt. Grundsätzlich gilt: Je heller der natürliche Hautton, um so heller sollte das Produkt sein, sonst sieht der Look schnell künstlich aus. Für Einsteiger ist ein mattes Produkt ideal. 

Und so geht’s: Etwas Farbe mit einem Pinsel aufnehmen, leicht abklopfen und dann auf Wangen, Stirn, Nasenrücken und Kinn vorsichtig aufstäuben. Sehr hellhäutige Frauen und sommersprossige Rotschöpfe setzen auf einen Mosaikpuder, der bringt nur einen Hauch Farbe ins Gesicht. Stifte sind easy in der Handhabung und für eher trockene und sensible Haut geeignet. Einfach auftragen und mit den Fingern oder einem Make-up-Schwämmchen gut verblenden. Fertig!

Glanzpunkte bringen den Teint zum Strahlen

Auch mit dem richtigen Make-up lässt sich im Nu ein strahlender Teint erzielen. Ein Glow-Serum oder ein schimmernder Primer sind die beste Basis unter der Foundation. Wer mag, mixt ein paar Highlighter-Tropfen in die Tagespflege oder in die Foundation – so sieht die Haut frisch und strahlend aus. Mit Highlighter-Puder Akzente oberhalb der Wangenknochen, unter den Brauen und auf dem Nasenrücken setzen. Rosénuancen schmeicheln dem Teint. Lippenstift und Rouge sind in der kalten Jahreszeit Ihre besten Freunde. Denn die Beauty-Helfer bringen im Handumdrehen einen Hauch Frische ins Gesicht.

Der älteste Kniff aus dem Schmink-Kästchen: Rote Lippen machen im Nu einen Riesen-Unterschied. Während Stifte und Rouge mit gelbstichigen Untertönen zu Frauen mit gebräunter Haut passen, stehen blaustichige Nuancen hellen Hauttypen prima zu Gesicht. Eine Farbe, die wirklich zu allen Frauen passt, ist Koralle. Anfänger setzen auf charmant-dezente Töne wie Pink, Pfirsich oder Apricot – Wangen und Lippen sollten dabei in der gleichen Farbfamilie gehalten werden, das wirkt harmonisch. Ein schönes Blush macht nicht nur frisch, sondern lässt uns auch gleich in paar Jährchen jünger aussehen.

 

 

Strahlende Haut mit der richtigen Pflege

Ein stumpfer Teint wird niemals schön strahlen. Deswegen nach der Reinigung zunächst die Haut exfolieren (das entfernt abgestorbene Hautschüppchen) und dann mit einer nährenden Maske verwöhnen und aufpolstern. Feuchtigkeit ist das A und O für einen strahlenden Teint. Wer seiner Haut (am ganzen Körper) noch etwas besonders Gutes tun will, macht eine Trinkkur mit Kollagenampullen. So wird sie nicht nur von außen, sondern auch von innen mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt - für ein glattes Hautbild

 

 

 

Artikel enthält Affiliate-Links