Anzeige

Umzugscheckliste: So gelingt der Umzug reibungslos und stressfrei

Die Umzugs-Experten von E.ON machen das Umziehen jetzt ganz leicht

29. Juli 2016

Möbel abbauen, Kisten packen, Verträge kündigen, Renovierungs- und Instandsetzungsmaßnahmen in der alten und neuen Wohnung, ummelden und vieles mehr ist zu tun, wenn ein Wohnungswechsel ansteht. Nicht selten bringt das Ganze großen Stress mit sich. Wie sinnvoll eine Umzugscheckliste für einen reibungslosen Ablauf ist, wissen die Umzugsexperten von E.ON.

Egal ob in eine neue Stadt oder gar ein neues Land oder nur einen Stadtteil oder eine Straße weiter, bei einem Umzug gibt es eine Menge zu tun. Von Vorbereitungsmaßnahmen wie aussortieren, reinigen und Instandsetzen über Kisten packen bis hin zu Renovierungsmaßnahmen und Dekorieren im neuen Heim und Behördengängen - bei einem Wohnungswechsel gibt es einiges zu berücksichtigen. Dass ohne Umzugscheckliste schnell mal etwas untergehen kann, liegt in der Natur der Sache. Immerhin hat es so ein Umzug auch emotional in sich, schließlich verlässt man sein trautes Heim, begibt sich in ein neues Umfeld.

Wie wichtig eine gute Vorbereitung und Planung sind, weiß Umzugsexperte Christoph Maurer. Sein Experten-Tipp:

Legen Sie sich unbedingt eine Umzugscheckliste mit allem an, was Sie noch erledigen möchten.

Der Umzugsservice von E.ON macht das Umziehen stressfrei

Um den Umzug möglichst reibungslos über die Bühne zu bringen, stehen Ihnen die Umzugsexperten von E.ON mit Rat und Tat zur Seite. Kostenlose Services, wie zum Beispiel ein Übergabeformular für die Zählerstände, ein Protokoll für die Wohnungsübergabe sowie eine Checkliste zum Download finden Sie unter www.eon.de/umzug. Darüber hinaus können alle E.ON-Kunden hier einfach und schnell ihren Umzug online melden und  Strom sowie Erdgas bundesweit mitnehmen.

Umzugscheckliste vom Profi:

  1. Den Umzug seinem Energieversorger schon vor dem Umzugstermin melden - der Schlusszählerstand kann online nachgereicht werden
  2. Übergabeprotokoll mit dem Vermieter nicht vergessen: Darin enthalten sind auch die Zählerstände für Strom und Erdgas
  3. Gegencheck: Hat die Familie Zuwachs bekommen? Ziehen Sie in eine größere Wohnung? Dann lohnt es sich, beim Umzug den Abschlag der Strom- und Erdgastarife zu überprüfen.
  4. Ist alles umgemeldet? Versicherungen, Telefon, Internet, TV- und Radioanschluss ? Nachsendeantrag bei der Post nicht vergessen!
  5. Umzugskosten können unter Umständen steuerlich abgesetzt werden- Bewahren Sie die Rechnungen daher auf.

Noch mehr hilfreiche Tipps zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei