Weineis selber machen: 5 Rezepte für den Eis-Trend 2016

Eis-Trend aus Amerika: Weineis!

Eis-Trend 2016: Weineis selber machen! Köstliches Rotwein-Eis Sangria-Eis am Stiel Dunkles Schokoladeneis mit Malbec (Rotwein) Einfach gemacht: Weißweineis Moscato-Blaubeer-Weineis

Wir lieben Wein und wir lieben Eis. Um das Beste aus beiden zu machen, empfehlen wir Ihnen für diesen Sommer dringend den neuen Eis-Trend aus Amerika: Weineis!

 

Den Sommerdrink diesen Jahres – Wine Slushies – haben wir von vinoa Ihnen ja bereits vorgestellt! Doch nun kombinieren wir auf brillante Art und Weise Dessert mit Happy Hour. In den USA erfreut sich die „Wine ice cream“ schon größter Beliebtheit! Höchste Zeit unseren Gaumen mit dieser Köstlichkeit zu verwöhnen!
 Nehmen Sie eine Flasche Ihres Lieblingsweins oder lassen Sie sich in den Rezepten den idealen Wein von uns vorschlagen und los geht die Weineis-Sause! Wir haben für Sie 5 Rezepte zusammengestellt, ob rot, ob weiß, Schokoladeneis oder Eis am Stiel – es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

Rotwein-Eis

Zutaten: 

1 Flasche Rotwein (z. B. Merlot)
90 g brauner Zucker
300 ml Sahne 
Gemisch aus: 75 ml Milch und 75 ml Sahne
4 Eigelb
1 Vanilleschote

 

  1. Der erste Schritt, um das Weineis herzustellen ist, den Wein zu einem Sirup einzukochen. Gießen Sie die Flasche Rotwein in einen großen Topf und kochen ihn bei schwacher mittlerer Hitze, bis er auf circa 150 ml reduziert ist. Dieser Vorgang dauert circa 45 Minuten, kann jedoch auch schneller gehen, deshalb sollten Sie regelmäßig kontrollieren, wie weit der Sirup schon ist. Sobald er fertig ist, nehmen Sie ihn vom Herd und stellen ihn beiseite. 
  2. Geben Sie den braunen Zucker und die Sahne zusammen in einen mittleren Topf. Halbieren Sie die Vanilleschote und kratzen das Vanillemark heraus und geben es, gemeinsam mit der Schote in den Topf. 
  3. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze erhitzen, bis sich ein leichter Dampf entwickelt. Nehmen den Topf vom Herd, bevor das Gemisch beginnt zu kochen. 
  4. Schlagen Sie die 4 Eigelbe mit einem Handmixer auf, bis eine hellgelbe cremige Masse entsteht. Entfernen Sie die Vanilleschote aus der Sahne und geben langsam, unter ständigem Rühren die Vanillesahne zu der Eigelbcreme. Es ist wichtig, dies wirklich langsam zu machen, damit die Eigelbmasse nicht gerinnt.
  5. Geben Sie die Mischung zurück in den Topf und lassen Sie sie bei mittlerer Hitze vorsichtig einkochen, bis Sie die Konsistenz einer Vanillesoße hat. Tipp: Tauchen Sie einen Holzlöffel in die Masse. Bleibt sie am Holzlöffel kleben, ist die Creme fertig. Nehmen Sie den Topf vom Herd.
  6. Gießen Sie die Mischung nun durch ein Sieb in eine große Schüssel. Rühren Sie das Gemisch aus Sahne und Milch unter, ebenso den reduzierten Wein.
  7. Lassen Sie die Mischung im Kühlschrank für ein bis zwei Stunde erkalten. Geben Sie danach die Masse in Ihre Eismaschine und bereiten Sie, je nach Herstellerangaben ca. 30 Minuten, die Eiscrememasse zu.

Sangria-Eis am Stiel (10 Stück)

Zutaten: 

250 g Himbeeren
3 Bio-Limetten
250 g Zucker
350 ml Weißwein (z. B. Sauvignon Blanc)
Eis am Stiel Förmchen

  1. Die Himbeeren in einen Topf geben, zusammen mit der Hälfte des Zuckers erhitzen und mit z. B. einer Gabel zerdrücken. Kurz einkochen lassen, bis der Zucker sich gelöst hat und anschließend vom Herd nehmen. Den Saft von 2 Limetten in eine Schüssel geben und den restlichen Zucker hinzufügen. Circa 5 Minuten ziehen lassen. Anschließend den Weißwein hinzugeben, vermischen und 120 ml von dieser Wein-Zitronen-Mischung beiseite stellen. 
  2. Die dritte Limette in dünne Scheiben schneiden und diese halbieren. Ebenfalls beiseite stellen.
  3. Jetzt zu der restlichen Wein-Zitronen-Mischung das Himbeerpüree geben und alles in Eis-Förmchen füllen, aber so verteilen, dass noch etwas Platz übrig bleibt. Eis für circa 1 Stunde in den Gefrierschrank stellen. 
  4. Dann herausnehmen, in jedes Förmchen eine der Limettenscheiben stecken und mit der restlichen Wein-Zitronenmischung auffüllen. Für weitere 10 Stunden gefrieren.

Dunkles Schokoladeneis mit Malbec (Rotwein)

Zutaten:

160 g dunkle Schokolade 85% (z. B. Lindt Excellence 85%)
300 ml Sahne (gekühlt)
200 ml Kondensmilch (gekühlt)
400 ml Malbec

  1. In einem Topf, bei mittlerer Hitze, die 400 ml Malbec zu einem Sirup reduzieren, bis etwa 6-8 Esslöffel übrig bleiben. Danach vom Herd nehmen.
  2. Hacken Sie die Schokolade in kleine Stücke und lassen Sie sie in einer Schüssel über einem Wasserbad langsam schmelzen. Gelegentlich rühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. 
  3. Geben Sie die Sahne und die Kondensmilch in eine große Schüssel und schlagen Sie die Masse, z. B. mit einem Handrührgerät oder einem Schneebesen auf, bis sie steif geschlagen ist. Heben Sie anschließend vorsichtig die geschmolzene Schokolade und den Malbecsirup unter die Sahnemischung.
  4. Gießen Sie die Mischung in einen  500 ml Behälter (tiefkühlgeeignet). Sie können auch einen Kuchenkastenform verwenden und sie mit Frischhaltefolie umwickeln. Geben Sie den Behälter dann für 6 Stunden in den Gefrierschrank.
  5. Nehmen Sie etwa 15 Minuten vorm Servieren das Eis aus dem Gefrierfach. Geben Sie es z. B. in Weingläser und servieren es zügig. 

Einfaches Weißweineis

Zutaten:

300 ml Weißwein ( z. B. Moscato oder Pinot Grigio)
6 EL feine Zucker
400 ml Sahne
Beeren nach Belieben 

  1. Gießen Sie den Weißwein in eine große Rührschüssel. Als nächstes geben Sie den Zucker dazu und rühren (z. B. mit dem Handrührgerät) so lange, bis sich der Zucker weitestgehend aufgelöst hat.  Geben Sie nun langsam die Sahne zu der Mischung und schlagen Sie sie mit dem Handrührgerät oder Schneebesen auf, bis eine cremige Masse entsteht.    
  2. Geben Sie die Mischung in einen tiefkühlgeeigneten Behälter mit Deckel und lassen Sie die Masse für etwa 3-4 Stunden gefrieren. Danach können Sie das Eis portionieren und mit z. B. frischen Beeren garnieren. 

Moscato-Blaubeer-Weineis

Zutaten:
 
250 ml Moscato
250 g Blaubeeren
100 g feinen Zucker 
1 Vanilleschote 
450 ml Sahne

  1. Gießen Sie den Moscato in eine große Schüssel.  Zerkleinern Sie die Blaubeeren in der Küchenmaschine und sieben die Massen durch ein feinmaschiges Sieb in den Moscato.
  2. Fügen Sie den Zucker hinzu,  teilen Sie die Vanilleschote der Länge nach und kratzen das Vanillemark heraus. Geben Sie das Mark ebenso zur Mischung dazu. Rühren Sie die Zutaten so lange durch, bis sich der Zucker weitestgehend gelöst hat.
  3. Nun geben Sie die Sahne in die Weinblaubeermischung und schlagen die Mischung mit dem Handrührgerät auf, bis eine cremige Masse entsteht.
  4. Geben Sie die Mischung in einen tiefkühlgeeigneten Behälter mit Deckel und lassen Sie die Masse für mindestens 5 Stunden, idealerweise über Nacht, gefrieren.