Die Kartoffeldiät: Abnehmen mit Kartoffeln & Quark

Das perfekte Duo für Ihre Wunsch-Figur

Kartoffeln mit Quark sind zum Abnehmen ein wahres Dream-Team. Mageres Putenfleisch und Gemüse ist immer eine gute Wahl für eine figurbewusste Ernährung und passt prima zu den Kartoffeln. Lachs punktet mit wertvollen Fettsäuren, Proteinen und Vitamin E – alles wichtige Nährstoffe für den Stoffwechsel. Schnittlauch liefert Vitamin C und Eisen, Basilikum stärkt die Verdauung, Minze hemmt den Appetit: Gegen jedes Diätproblem ist ein Kraut gewachsen. Mit Rührei: Eier und Kartoffeln haben zusammen eine biologische Wertigkeit von 136. Das heißt, die Proteine können perfekt vom Körper verwertet werden.

Alltag und Abnehmen, das passt nicht zusammen? Die Kartoffeldiät macht es Ihnen leicht: Sie dürfen ganz normal frühstücken. Wenn Sie zwischendurch Hunger bekommen, greifen Sie zu Gemüse oder trinken ein großes Glas Wasser. Mittags sind fettarme Gerichte wie Salat oder gegrilltes Steak mit Gemüse ideal. Worauf es wirklich ankommt, ist das Abendessen.

Kartoffeln mit Quark: Das Schlank-Duo

Kartoffeln mit Quark sind nicht nur geschmacklich ein Dream-Team, sie ergänzen sich auch sonst perfekt. So enthalten Kartoffeln wenige, aber sehr hochwertige Proteine. Ihre Mineralstoffe und langkettigen Kohlenhydrate fördern das Abnehmen ebenfalls. Sie wirken basisch und halten lange satt. Dazu schwemmt Kalium Wassereinlagerungen aus.

Dazu kommen Eiweiß und Kalzium aus dem Quark. Diese Biostoffe ergänzen sich optimal zu einem Diät-Turbo, der über Nacht seine Kraft entfaltet. Die Kombination mit Quark erhöht die biologische Eiweiß-Wertigkeit auf 114. Quark enthält kaum Kohlenhydrate und fast kein Fett: Magerquark ist ein wahres Fit-Food und wird daher mit Kartoffeln zusammen zum perfekten Eiweißlieferanten. Das bedeutet, pro 100 g Eiweiß kann der Körper 114 g Proteine für den Muskelauf- und Fettabbau gewinnen. Umgerechnet auf eine Portion nach dem Grundrezept rechts kommen Sie so auf satte 40 g Eiweiß pro Mahlzeit. 

Ob Sie mittags oder abends Pellkartoffeln essen (oder beide Male), entscheiden Sie bei der Diät selbst. Unsere Toppings mit Fatburn-Effekt peppen das Gericht immer wieder neu auf. Noch ein Trick, der Zeit spart und die Schlankwirkung erhöht: Kartoffeln für mehrere Tage vorkochen und abkühlen lassen. Dabei bildet sich resistente Stärke, ein unverdaulicher Ballaststoff mit großem Sättigungspotenzial, und Hunger zwischen den drei Mahlzeiten bleibt aus. 

Abnehmen mit Kartoffeln

Ihr Erfolg: Kaum zu glauben, aber Abnehmen mit Kartoffeln funktioniert tatsächlich. Wenn Sie den Rest des Tages auf Fettiges und Süßigkeiten verzichten und ausreichend trinken, purzelt jeden Tag 1 Pfund.

Grundrezept Kartoffeln mit Quark

Pro Portion 

  • 250 g Kartoffeln kochen und pellen bzw. vorgekochte Kartoffeln aufwärmen.
  • 250 g Magerquark mit 1 EL Milch, 1 EL Leinöl, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker glatt rühren.
  • Dazu eine Hand voll frische Kräuter, z. B. Schnittlauch, Petersilie und Dill, waschen, trocken schütteln und hacken.
  • Auf den Quark streuen, mit Kartoffeln anrichten.
  • 440 kcal, KH: 47 g, F: 11 g, E: 35 g

Darauf sollten Sie im Grundrezept nie verzichten

  • Kalt gepresstes Leinöl, denn es hat das optimale Verhältnis von schlank- und gesund haltenden Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren. 
  • Frische Kräuter, denn sie liefern nicht nur Aroma, sondern sind auch natürliche Fatburner. 

Kartoffeldiät: Leckere Varianten für jeden Tag

Gesunde Extras wie Fleisch, Räucherlachs, Kräuter oder Rührei passen ebenfalls zum Schlank-Gericht Kartoffeln mit Quark und bringen mehr Abwechslung auf den Plan. Immer das Gleiche essen ist langweilig? Dann peppen Sie die Basis mit Kartoffeln und Quark doch einfach mit unseren 5 leckeren Toppings auf:

Rohschinken

Würziger, luftgetrockneter Schinken enthält fast keine Kohlenhydrate, sondern Proteine und, sofern Sie den Fettrand entfernen oder auf Lachsschinken setzen, nur wenig Fett. Pro Portion von 30 g Rohschinken ggf. den Fettrand entfernen und in Röllchen anrichten, mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

Rührei

Um die Eiweißwertigkeit von Kartoffeln und Quark noch zu toppen, gibt es nur eine Möglichkeit: Ei zur Kartoffel kombinieren erhöht den Wert auf 136 und lehrt Fettreserven das Fürchten. Pro Portion: 1 Ei, 1 EL Mineralwasser und 1 Prise Salz unter Rühren stocken lassen.

Nordsee-Krabben

Die kleinen Garnelen sind ideal für eine schnelle Extra-Portion gut bekömmliches Eiweiß, denn Sie bekommen sie praktisch fix und fertig im Kühlregal des Supermarkts. Pro Portion: 1/2 Pck. Nordseekrabben (50 g, Kühlregal) auf den Kartoffeln verteilen.

Würziger Blattspinat

Spinat ist extra kalorienarm und punktet u. a. mit Kalium, Kalzium und Vitaminen. Pro Portion: 1/2 Schalotte hacken, in 1/2 TL Öl dünsten und 150 g Blattspinat zufügen. Mit Muskat, Pfeffer und wenig Salz würzen.

Räucherlachs

Warum Lachs unser Lieblings-Topping ist? Weil er die Mahlzeit mit wertvollen Nährstoffen anreichert, darunter Jod, B-Vitamine und Vitamin D und E, und damit perfekt ergänzt. Pro Portion: 2 Scheiben Räucherlachs (ca. 30 g) und nach Belieben 1 TL geriebenen Meerrettich zu den Kartoffeln anrichten.

Tagesplan mit Pellkartoffeln und Quark

  • Morgens: Frühstücken können Sie ganz gewohnt. Wenn Sie Ihrem Körper etwas Gutes tun wollen, verzichten Sie dabei auf Weißmehl, Süßes, Cornflakes und Co.
  • Mittags: Entweder Kartoffeln und Quark oder alternativ sind ein großer Salat mit 1 EL Vinaigrette und eiweißreichem Topping (siehe unten) oder Steak mit Gemüse eine gute Wahl.
  • Abends: Entweder Kartoffeln mit Quark oder z. B. Gemüsesuppe oder Fisch bzw. Geflügel mit Ofengemüse.