Kirschen länger haltbar machen: So müssen Sie nichts wegwerfen

Tipps, damit Sie lange etwas von dem Obst haben

Gerade ist wieder Kirschenzeit und wir können überall die köstlichen, roten Früchte kaufen. Es kann allerdings durchaus vorkommen, dass wir zu viele Kirschen besorgt – oder gepflückt – haben. Verkommen lassen wollen wir natürlich nichts. Wenn man die Kirschen richtig lagert, kann man sie allerdings länger haltbar machen. Wir verraten, wie das geht.

So halten sich frisch gekaufte Kirschen länger:

Lassen Sie den Stiel dran

Der grüne Stiel der Kirschen sorgt dafür, dass diese länger frisch und gleichzeitig schön saftig bleiben, denn er versorgt die Steinfrüchte auch weiterhin mit Feuchtigkeit. Ist der Stängel bereits entfernt, können zudem durch die offene Stelle im Fruchtfleisch Bakterien und Pilze schneller eindringen und zum Beispiel Schimmel verursachen.
 Achten Sie also beim Kauf der Kirschen immer darauf, dass der Stiel der Früchte noch dran ist. Dieser sollte darüber hinaus möglichst grün und glatt aussehen.

Kirschen unbedingt aus der Verpackung nehmen

Die richtige Lagerung macht für die Haltbarkeit der Kirschen einen großen Unterschied. Oft werden die Früchte in einer Plastikschale oder Kunststofftüte verkauft, diese sollten zu Hause sofort entfernt werden. Grund hierfür ist, dass in der Plastikverpackung ein viel zu feuchtes Klima herrscht. 


Tipp: Bewahren Sie die Kirschen in einer Dose auf, die Sie mit etwas Küchenkrepp auslegen. Das Papier saugt nämlich überschüssige Feuchtigkeit auf, die zu Schimmelbildung führen könnte. Im Kühlschrank halten sich die Kirschen so etwa zwei bis drei Tage.

>>  Probieren Sie doch mal Streuselkuchen mit Kirschen und Schokostreuseln

Kirschen erst vor dem Verzehr waschen 

Oft waschen wir die Kirschen sofort, nachdem wir sie aus der Verpackung genommen haben ab. Das sollten wir aber nicht tun, sondern diese erst direkt vor dem Verzehr waschen. Durch das Waschen werden zwar einerseits chemische Rückstände, Bakterien und Schmutz entfernt, aber auch die natürliche Schutzhülle der Frucht zerstört. Daher bleibt das Obst länger frisch, wenn wir mit dem Abwasch noch bis vor dem Essen warten.

Einkochen oder Einfrieren

Wenn Sie auch nach der Kirschsaison noch etwas von den Früchten haben wollen, empfiehlt es sich, diese einzukochen. 
Auch Einfrieren ist eine Möglichkeit, die Kirschen länger haltbar zu machen. Dazu die Früchte portionsweise in Gefrierbeutel geben und ab damit in den Tiefkühlschrank. 

Tipp: Lassen Sie den Kirschkern vor dem Einfrieren in der Frucht, so verlieren die Kirschen weniger Flüssigkeit. Außerdem lässt sich der Kern im halb gefrorenen Zustand viel einfacher entfernen.

Auch lecker:
Veganer Erdbeercrumble
Amarettini-Kirschtorte

Datum: 11.07.2020
Autor: Ilka-Marie Hagenbücher

Themen