Arbeitsrecht: Vornehmlich zum Schutz der Angestellten

Welche Rechte ich als Arbeitnehmer habe

Arbeitsrecht von A-Z

Was darf ich in meinem Job? Was darf ich nicht? Welche Rechte habe ich als Arbeitnehmer, und welche Pflichten? Fragen, die im Berufsalltag entstehen, und Probleme, die auftauchen, werden auf idee für mich aufgegriffen und erklärt. Was ist bei einer Krankschreibung zu beachten? Unter welchen Bedingungen darf man einen Nebenjob annehmen und wie verhalte ich mich, wenn ich im Job gemobbt werde – das sind nur einige Fragen, die wir zum Thema Arbeitsrecht behandeln.

Arbeitsrecht: Augen auf beim Vertragsabschluss

Was ist das eigentlich genau, Arbeitsrecht? Eine gängige Definition lautet: Das Arbeitsrecht bezeichnet die Summe der Rechtsnormen, die sich auf die in abhängiger Tätigkeit geleistete Arbeit beziehen. Diese Arbeit wird vom (abhängigen, unselbständigen) Arbeitnehmer geleistet.“ Und weiter: „Das Arbeitsrecht ist als Arbeitnehmerschutzrecht entstanden. Es dient auch heute vornehmlich dem Schutz des Arbeitnehmers. Für den Arbeitnehmer ist der Arbeitsvertrag, den er mit dem Arbeitgeber schließt, regelmäßig das wichtigste Rechtsgeschäft.“

Ist nach einer erfolgreichen Bewerbung der ersehnte Job endlich da, ist daher auf den neuen Arbeitsvertrag besonders Augenmerk zu legen. Wie wichtig der Arbeitsvertrag ist, zeigt sich meistens erst dann, wenn Probleme entstehen. Deshalb sollte der Jobneuling den Vertrag vor der Unterschrift von einem Fachmann prüfen lassen. Schließlich bindet der Vertrag möglicherweise über viele Jahre.

Je konkreter, desto besser

Grundlegende Punkte wie Gehalt, Kündigungsfrist, Urlaub, Tätigkeitsbeschreibung und Probezeit müssen formuliert werden. Je genauer die Regelungen, desto besser die Chancen des Arbeitnehmers, seine Rechte in Krisenzeiten geltend machen zu können. Doppelbödige Vertragsklauseln können zum Fallstrick werden. Deshalb ist es cleverer, vor Vertragsunterschrift detailliert zu prüfen, als später das Nachsehen zu haben.

Wer geschickt verhandelt, kann auch seinen Ausstieg verschönern: Abfindungen ermöglichen es zum Beispiel, nach erfolgter Kündigung in Ruhe einen neuen Job zu suchen, ohne gleich in ein finanzielles Loch zu fallen.

Viele Tipps rund um die Themen Bewerbung, Berufsalltag und Arbeitsrecht-Beratung finden Sie auf idee für mich.

Midijob: Neue Regelungen, mehr Geld

08.07.2019

Wer in einem Midijob arbeitet, darf sich freuen, denn seit 1. Juli 2019 dürfen Midijobber 450 Euro mehr pro Monat verdienen und haben auch steuerliche Vorteile.

Arbeitnehmerrechte: Kennen Sie die miesen Tricks der Arbeitgeber

12.09.2018

Unbezahlte Überstunden, immer wieder aufs Neue nur befristete Arbeitsverträge, Leistungsdruck oder fristlose Kündigungen: Manche Unternehmen manipulieren ihre Mitarbeiter und umgehen systematisch g

Von Einkaufen bis Parken: Das ist ihr gutes Recht im Alltag

31.01.2018

Egal, ob im Straßenverkehr, zu Hause, im Restaurant oder im Internet — oftmals glauben wir, genau zu wissen, welches Recht im Alltag gilt. Aber stimmt das auch wirklich?

Von Minijob bis Teilzeit – wie wir heute arbeiten

25.01.2018

In der Berufswelt hat sich in den letzten Jahren viel verändert – aber nicht verbessert.

Renten-Irrtümer: Was gilt wirklich?

15.01.2018

Auch wenn der Ruhestand vielleicht noch ein paar Jahre entfernt ist: Damit wir dann in finanzieller Hinsicht keine böse Überraschung erleben, lohnt es sich, vorab ein paar Irrtümer aufzuklären.

Sollten Sie kennen: Die 12 wichtigsten Winter-Urteile

20.12.2017

Alle Jahre wieder … fragen wir uns: „Ab wann muss ich morgens Schnee schippen?“ und „Wie war das mit der Haftung?“ Wir haben alles für Sie zusammen gestellt.

Vom Arzt krankgeschrieben: Was ist erlaubt?

14.11.2017

Wie scheußlich, jetzt haben Husten und Schnupfen wieder Hochkonjunktur. Wer vom Arzt krankgeschrieben ist, muss einiges beachten. Hier einige Tipps rund um das Thema Krankmeldung.

Ihr gutes Recht im Alltag: 30 Urteile, die Sie kennen sollten

27.09.2017

Ob Krach mit dem Vermieter, dem Reiseveranstalter oder dem Chef: Es ist immer gut, die Rechtslage zu kennen.

Berufsunfähigkeitsversicherung ja oder nein? Das rät der Profi

08.05.2017

Ob Kosmetikerin, Handwerker oder Bürokraft: Derzeit wird jeder vierte Arbeitnehmer vor Renteneintritt in Deutschland berufsunfähig. Lohnt es sich also, sich dagegen zu versichern?

Haben Eltern bei der Urlaubsplanung immer Vorrang?

31.01.2017

Der Urlaub ist bereits geplant, doch der Antrag liegt noch immer beim Chef.

Kinobesuch trotz Krankschreibung? Kein Zwang zur Bettruhe

03.01.2017

Wer krankgeschrieben ist, muss nicht grundsätzlich auch das Bett hüten. Je nach Art und Schwere der Krankheit darf sogar eingekauft oder gar ins Theater gegangen werden.

Nebenjob-Ratgeber: Vorsicht bei Heimarbeit

28.11.2016

Es klingt verlockend: ganz nebenbei und bequem von zu Hause aus ein paar Euro dazu verdienen. Doch halten diese Angebote auch, was sie versprechen? So schützen Sie sich vor Betrügern!

Befristeter Vertrag: Wann sollte man sich bei der Agentur für Arbeit melden?

21.11.2016

Ob in Sachen Gesundheit, Beziehung, Haushalt, Recht, Familie, Bildung, Karriere oder Job — das Leben hält so einige Fragen für uns bereit. Nicht immer können wir uns diese selbst beantworten.

Nebenjob gesucht: „Von meiner Arbeit kann ich nicht leben!“

02.11.2016

Die Beschäftigungszahlen in Deutschland sehen gut aus.

Krankgeschrieben: Was darf ich, was nicht?

29.03.2016

Einkaufen: Besorgungen im Supermarkt zu machen, ist auf jeden Fall immer erlaubt.

6 Tipps und Infos zu Mobbing im Job

29.03.2016

Wann spricht man von Mobbing?

Minijob: Was muss ich wissen?

24.02.2016

Ob als Hauptbeschäftigung oder Nebenjob: Fast 7 Millionen Deutsche sind geringfügig angestellt. Manche wollen sich mit einem Nebenjob die Urlaubskasse aufbessern – andere kommen schl